Rückblicke

Finale von Germany´s next Bundeskanzler/in

Am 1. September 2017 wurde der 23-jährige Julius Freund zu Germany´s next Bundeskanzler/in gekürt. Der Student aus Köln konnte sich im Finale des gleichnamigen Wettbewerbs durchsetzen und die Jury von seinen politischen Ideen und Fähigkeiten überzeugen. Der Preis: ein Stipendium im Wert von 10.000 Euro.

Im Finale musste er gemeinsam mit seinen Kontrahenten in einer 90-minütigen Live-Sendung vor der Jury aus Journalist und Autor Nikolaus Blome, YouTube-Star LeFloid, dem jüngsten Mitglied im Bundestag Ronja Kemmer und der stellv. Bundesvorsitzenden der Jungen Unternehmer Johanna Strunz, bestehen.

In insgesamt drei Challenge-Runden mussten sich die Kandidaten bei Germany`s next Bundeskanzler/in mit selbstgedrehten Videos beweisen und die Online-Community von sich überzeugen. Die fünf Kandidaten mit den meisten Stimmen durften dann nach Berlin zum Kanzler Camp fahren. Zu ihnen gehörten neben dem Gewinner Julius Freund auch Andreas Bergholz aus Nürtingen, Theresa Hein aus Hannover, Christoph Zander aus Westerheim und Nicolas Klein-Zirbes aus Königswinter. Im Kanzler Camp wurden die Fünf gecoacht, bekamen einen Einblick hinter die Kulissen der Politik und mussten eine spontane Rede vor dem Brandenburg Tor halten.

Mit dem Wettbewerb Germanys next Bundeskanzler/in wollen DIE JUNGEN UNTERNEHMER die Wahlbeteiligung der jungen Wähler erhöhen. Der Wettbewerb war überparteilich angelegt. So zählten Bundesministerin Andrea Nahles genauso wie FDP-Vorsitzender Christian Lindner und die Vorsitzenden der Jugend-Parteien der Grünen, FDP und CDU bereits zu den Unterstützern.

Bildergalerie

Rechteinhaber der Bilder sind DIE FAMILIENUNTERNHEMER e.V./DIE JUNGEN UNTERNEHMER.
Die Verwendung durch Dritte ist nicht erlaubt.

 
Partner
Logo Deutsche BankLogo KPMG