Pressemitteilungen

Aktuelle Pressemitteilungen

14.11.2018

DIE JUNGEN UNTERNEHMER begrüßen „Strategie Künstliche Intelligenz“

Sarna Röser: KI-Milliarden bringen Forschung voran

Die Bundesregierung bespricht aktuell die „Strategie Künstliche Intelligenz“ im Rahmen einer zweitägigen Kabinettsklausur. Dazu gehören Investitionen von drei Milliarden Euro in die Verbesserung der Forschung bis 2025. Die Bundesvorsitzende von DIE JUNGEN UNTERNEHMER Sarna Röser dazu: „KI ist ein Kernelement der digitalen Transformation und hat enormes Anwendungspotential. Wer Algorithmen entwickelt, bestimmt die Spielregeln der Zukunft. Deutschland muss als Technologieland unbedingt dabei sein.“

Sarna Röser weiter: „Deutschland ist in puncto KI-Forschung gut aufgestellt. Die Einrichtung von 100 zusätzlichen Lehrstühlen ist ein super Signal, dass wir weiter mitspielen wollen. Investitionen in Grundlagenforschung auf diesem Gebiet sind ein konkretes und umsetzbares Ziel. Während aber bei uns Forschungsförderung nur die Forscher glücklich macht, haben die USA die meisten der 100 vielversprechendsten KI-StartUps angesiedelt. Hierzulande bremst die Bürokratie Innovationskraft regelrecht aus. Jeden Tag plagen junge Unternehmer die höchsten bürokratischen Hürden weltweit. Wie wäre es mit Bürokratieabbau statt Papierkrieg? Auch wäre eine Schutzglocke für die ersten zwei Jahre nach einer Firmengründung eine klare Verbesserung. Stattdessen setzt die Strategie KI nur auf staatliche Förderung. Aus Sicht der jungen Unternehmer ist dies der falsche Schwerpunkt.“
 
DIE JUNGEN UNTERNEHMER bewerten andere Punkte der Kabinettsklausur kritisch, etwa die digitale Entwicklung der öffentliche Verwaltung. Trotz vieler Ankündigungen ist die Verwaltung immer noch zu analog aufgestellt. Eine weitere Baustelle bleibt der Ordnungsrahmen der neuen Technologien. Gesetze müssen aufgrund technologischer Veränderungen schneller und effizienter angepasst werden.
 
„Trotz einiger kritischer Punkte: Es ist richtig, dass sich die Bundesregierung endlich intensiv mit der Digitalisierung beschäftigt. Es ist allerdings schade, wie viele Punkte der Strategie Künstliche Intelligenz vage bleiben.“, so Röser. „Die Verwaltungsdigitalisierung wurde zum Beispiel schon oft angekündigt – konkret passiert ist viel zu wenig. Dies darf sich nicht wiederholen.“

 

DIE JUNGEN UNTERNEHMER sind das Forum für junge Familienunternehmer und Eigentümerunternehmer bis 40 Jahre. Unter dem Motto Freiheit, Eigentum, Wettbewerb und Verantwortung bezieht der Verband klar Stellung für eine wettbewerbsorientierte und soziale Marktwirtschaft sowie gegen überflüssige Staatseingriffe. Die Verbandsmitglieder sind Inhaber oder Gesellschafter eines Unternehmens.

Pressesprecher DIE JUNGEN UNTERNEHMER:
Anne-Katrin Moritz
Charlottenstraße 24 | 10117 Berlin
Tel. 030 300 65-441 | Fax 030 300 65-490
moritz@junge-unternehmer.eu | www.junge-unternehmer.eu

DIE JUNGEN UNTERNEHMER
DIE FAMILIENUNTERNEHMER e.V.
Charlottenstraße 24
10117 Berlin
 
Partner
Logo Deutsche BankLogo HDILogo KPMG