headerbild regionalkreise Junge Generation
Regionalkreis: Nordhessen

Pressemitteilungen

31.12.2016

Jahres-Umfrage: Familienunternehmer blicken zuversichtlich ins neue Jahr

- 59 Prozent gehen von einer positiven Entwicklung ihres operativen Geschäfts aus
- Sorgen bereiten Verkrustung des Arbeitsrechts, Anstieg der Sozialabgaben, Fachkräftemangel, drohende Steuererhöhungen sowie wachsender Protektionismus

Familienunternehmer blicken zuversichtlich ins neue Jahr. 59 Prozent gehen von einer positiven Entwicklung ihres operativen Geschäfts im kommenden Jahr aus. Das ergibt eine Umfrage unter 818 Mitgliedern der Verbände DIE FAMILIENUNTERNEHMER und DIE JUNGEN UNTERNEHMER. Diese Zuversicht spiegelt sich auch in Sachen Arbeitsplätze wider. Ähnlich wie im Vorjahr planen 38 Prozent der Betriebe, 2017 mehr Arbeitsplätze anzubieten, 51 Prozent wollen die Zahl der Arbeitsplätze konstant halten, nur 8 Prozent reduzieren.

31.12.2016

Umfrage: Familienunternehmer blicken zuversichtlich ins neue Jahr

- 59 Prozent gehen von einer positiven Entwicklung ihres operativen Geschäfts aus
- Sorgen bereiten Verkrustung des Arbeitsrechts, Anstieg der Sozialabgaben, Fachkräftemangel, drohende Steuererhöhungen sowie wachsender Protektionismus

Familienunternehmer blicken zuversichtlich ins neue Jahr. 59 Prozent gehen von einer positiven Entwicklung ihres operativen Geschäfts im kommenden Jahr aus. Das ergibt eine Umfrage unter 818 Mitgliedern der Verbände DIE FAMILIENUNTERNEHMER und DIE JUNGEN UNTERNEHMER. Diese Zuversicht spiegelt sich auch in Sachen Arbeitsplätze wider. Ähnlich wie im Vorjahr planen 38 Prozent der Betriebe, 2017 mehr Arbeitsplätze anzubieten, 51 Prozent wollen die Zahl der Arbeitsplätze konstant halten, nur 8 Prozent reduzieren.

22.12.2016

Junge Unternehmer zur Finanzierung der Ost-West-Rentenangleichung

Hubertus Porschen: Junge Generation wird weiter belastet

Der Wirtschaftsverband DIE JUNGEN UNTERNEHMER kritisiert, dass die junge Generation nun auch für die Ost-West-Rentenangleichung gerade stehen muss. „Schwarz-Rot höhlt das deutsche Rentensystem ungeniert weiter aus und belastet die junge Generation“, kritisiert Hubertus Porschen, Vorsitzender des Verbands. „Weder bei der Mütterrente noch bei der Ost-West-Rentenangleichung stehen den Ausgaben entsprechend eingezahlte Rentenbeiträge gegenüber.

29.11.2016

Junge Unternehmer fordern mehr Flexibilität im Arbeitsrecht

Hubertus Porschen: Bundesministerin Nahles kratzt nur an der Oberfläche

Bundesministerin Nahles hat heute ihr Weißbuch zum Thema Arbeiten 4.0 vorgestellt. Unter anderem plant sie eine zweijährige Experimentierphase für flexiblere Arbeitszeiten, allerdings nur für tarifgebundene Unternehmen, und ein Recht auf Home Office.

25.11.2016

Junge Unternehmer enttäuscht vom Rentengipfel

Hubertus Porschen: Der Großen Koalition fehlt der Mut, die Rente generationengerecht zu gestalten

Die Jungen Unternehmer sind enttäuscht vom Ausgang des Rentengipfels. „Hier wurde nur der kleinste gemeinsame Nenner ausverhandelt. Der Großen Koalition fehlt der Mut, die Rente wirklich generationengerecht zu gestalten. Bundesministerin Nahles verschiebt die Belastungen auf die Steuer- und Beitragszahlungen der nächsten Generation“, kritisiert Dr. Hubertus Porschen, Vorsitzender des Verbands DIE JUNGEN UNTERNEHMER.

Treffer 1 bis 5 von 335
Zurück |Seite 1 2 3 4 5 6 7 | Weiter

Suche nach Landesbereich und Regionalkreis

 
 
 
Partner
Logo Deutsche BankLogo AXALogo KPMG