Wir sind ein kommunikationsstarker Verband und vertreten unsere Positionen klar und griffig in den Medien – ob regional oder bundesweit. Erfahren Sie mehr darüber, was wir zu sagen haben.
 

Pressemitteilungen

Aktuelle Pressemitteilungen

28.03.2017

DIE JUNGEN UNTERNEHMER fordern neue EU-Abstimmungsregeln nach Brexit

Hubertus Porschen: Das ökonomische Gewicht eines Mitgliedslandes muss berücksichtigt werden

Die britische Regierung wird am Mittwoch offiziell den Ausstieg aus der Europäischen Union erklären. Damit beginnen schwierige Verhandlungen, an deren Ende eine gute Partnerschaft für beide Seiten stehen muss. Dr. Hubertus Porschen, Bundesvorsitzender des Verbands DIE JUNGEN UNTERNEHMER sagt dazu: „Es ist jetzt wichtig, dass die EU ihre Abstimmungsregeln ändert. Ohne das Vereinigte Königreich verlieren die Länder in der EU, die auf Stabilität und Wettbewerb setzen, ihren Minderheiten-Schutz. Zukünftig muss in den Bereichen wie der Wirtschafts-, Fiskal- und Steuerpolitik das ökonomische Gewicht eines Mitgliedslandes berücksichtigt werden.“

23.03.2017

DIE JUNGEN UNTERNEHMER fordern zum 60. Jubiläum der EU ein Bekenntnis zu mehr Flexibilität

Hubertus Porschen: Wir müssen in der EU mehr Vielfalt zulassen

Die Europäische Union wird 60. Am 25. März 1957 unterzeichneten Belgien, Deutschland, Frankreich, Italien, Luxemburg und die Niederlande die Römischen Verträge. „Das Weißbuch mit möglichen Szenarien zur EU-Entwicklung und Merkels Äußerungen zu einem Europa der verschiedenen Geschwindigkeiten signalisieren die Bereitschaft zur Veränderung“, sagt Dr. Hubertus Porschen, Bundesvorsitzender des Wirtschaftsverbands DIE JUNGEN UNTERNEHMER. „Damit es für Europa in diese Richtung weitergeht, muss sich auch der Europäische Rat zu mehr Flexibilität bekennen. Zum 60. Jubiläum der EU wünsche ich mir, dass das Treffen in Rom der Startschuss für eine breite Debatte in allen Ländern über die zukünftige Zusammenarbeit der EU-Mitgliedstaaten ist. Weil wir die EU unbedingt erhalten wollen, müssen wir sie reformieren und mehr Vielfalt zulassen.“

Kontakt

Pressesprecherin

Moritz

Pressesprecherin

Anne-Katrin Moritz
Tel. 030  300 65-441
Fax 030  300 65-390
Mobil 01 51  10 85 50 33
 

Service

abo-pressemitteilungen

Pressemitteilungen abonnieren?

Journalisten können sich hier in den Verteiler eintragen.

captcha
Datenschutzklausel*
 
Partner
Logo Deutsche BankLogo AXALogo KPMG